Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit. (von Mahadma Gandhi) Every Life Is prescious !

Patenkatze Elenthári

Man muss Katzen nicht beibringen, wie man es sich gemütlich macht,in dieser Hinsicht sind sie von unerschöpflichem Erfindergeist.
James Mason

 kurz Thári genannt , ist eine Figur aus den Tolkienromanen . Der Name bedeutet Prinzessin der Nacht und ist elbisch.
Thári ist mit zwei Tagen bei uns abgegeben worden , weil ihre Mutter sie einfach liegengelassen hatte.

Ich gebe mir bei der Flaschenaufzucht immer große Mühe , aber die von der Mutter zurück gelassenen Babys haben meist ein Defizit, das die Mutter instinktiv erkennt. 
Auch Thári hat Imunschwächen , die sich bei ihr in schuppiger Haut und einer chronischen Entzündung im Rachenraum darstellen.

Durch die Gingivitis hat Thári kaum mehr Zähne und oft einen unangenehmen Mundgeruch.Das Fressen fällt ihr dadurch sehr schwer.

Die Behandlung dieser chronischen Krankheit erfolgt durch Zahnsanierungen und OPs bei denen ein hochdosiertes Antibiotika direkt in die Entzündungsherd gespritz wird. Leider muss diese Prozedur mehrmals jährlich wiederholt werden , da Thári ein besonders schwerer Fall ist.


Thári vor ihrer letzten OP im Februar 2012 vor der Tierarztpraxis in Papenburg ..
sie hatte vorher mehrere "Anfälle" ..bei denen sie vor Schmerz zur Seite kippte . Die damals behandelnde Tierärztin nahm das nicht ernst. Da beschloss ich zur Tierklinik in Papenburg .



Diese OP s und die Medikamente zur Immunstärkung kosten viel Geld.
Eine Patenschaft würde dem Verein diese Aufgabe erleichtern.


 
Nächstes Jahr im Januar wird der Verein 15 Jahre