Je hilfloser ein Lebewesen ist, desto grösser ist sein Anrecht auf menschlichen Schutz vor menschlicher Grausamkeit. (von Mahadma Gandhi) Every Life Is prescious !

Santi




Klein-Melethis heisst nun Santi und ist einfach nur bezaubernd.
 

Santi ist ein kleiner Grieche aus Athen , der im Alter von ein paar Wochen angefahren wurde und zum Sterben liegen gelassen . Eine Tierärztin nahm ihn auf . Weil ein gelähmtes Kitten in Griechenland so gut wie keine Chance auf Vermittlung hat , hat der Verein " Paroskatzen e.V." eine Facebookaktion gestartet .
Dort habe ich ihn auch gesehen . Ich hatte mir schon einige Zeit überlegt , für  Life eine Kameraden zu finden . Die Winterzeit ist für ihn ja eine schrecklich langweilige Zeit .
Die Aktion war kurz vor Weihnachten .. also war ich der "Weihnachtsmann" für Melethis , so war er getauft worden . Wir haben unseren Merlin verloren  , den ich immer liebevoll Melli genannt habe und ich hätte den Kleinen bestimmt immer Melli abgekürzt .. das tat mir zu weh.. also dachte ich mir einen anderen Namen aus .. Da ich ja der Weihnachtsmann ..also Santa war .. hihi ..passte Santi doch, oder ?
-----------------------------------------------
Am 02.Januar 2015 haben wir Santi dann vom Flughafen Bremen abgeholt. Ich kann die Aufregung der Menschen verstehen , die ihre Auslandstiere am Flughafen abholen .
Wir haben uns sofort in den kleinen Racker verliebt .
Auf der zweistündigen Rückfahrt nach Hause habe ich meine Hand in die Transporttasche zu Santi gelegt .. und fing an ihn zu krabbeln..irgendwann ist der Süße trotz Fahrgeräusche und allem Fremden in meiner Hand eingeschlafen .
Auch das erste Ausmassieren während einer Rast hat wunderbar geklappt .
Wir waren glücklich .


-----------------------------------------------
Die erste Begegnung mit Life war etwas ruppig.Deswegen habe ich den Kleinen erst einmal in der Box untergebracht ,  wo er den Life beobachten konnte .
Nach ein paar Tagen habe ich die beiden zusammen gelassen ..
Life war nicht sehr interessiert , der Kleine schon ..
Hat ein paar Tage gedauert und einige Klöppereien erfordert, dann hatten sie sich aneinander gewöhnt.

------------------------------------------------


Santi wurde sofort unserer Tierärztin Insa vorgestellt . Nach einem Röntgenbild und Untersuchungen hatte sie den Verdacht auf das Wobbler-Syndrom . Er hat kaum Muskelturnus ,Er wird nie auf seinen Beinchen stehen können.Keine Hoffnung .. anders als bei Life ...

 Leider hat Santi aus Griechenland Giardien mitgebracht . Das hatte ich nach immer wieder auftretenden Durchfällen durch unsere Tierärztin abklären lassen .
 
www.katzenhilfekrummhoern.de/GIARDIEN--ar--ar--ar-.htm  Giardien
_____________________________



Life war leider auch angesteckt . Die Behandlung dieser EInzeller ist extrem langwierig und teuer.
Unsere Ressourcen wurden dadurch sehr gemindert .
Tierarztkosten , Medikamente , Kochwäschen , Spezialfutter und und und ...
unsere Energiekostenrechnung hatte sich drastisch erhöht und wir mussten fast 500 Euro nachzahlen und unsere monatliche Abgabe hat sich nochmals um 70 Euro erhöht .
-------------------------------------------------
Glücklicherweise ist der kleine Grieche extrem süß.. ..



 
Santi ist ein richtiger Schmusebär..Morgens möchte er immer ganz dolle vorm Ausmassieren mit mir kuscheln.. er ist da zwar etwas rauer..( Ohren anknabbern , Haare durchwuseln , mal ein paar an die Ohren hauen ..mein Gesicht abknutschen und abschlecken ) ,,aber ich geniesse es trotzdem .


Nächstes Jahr im Januar wird der Verein 15 Jahre